1988

Aus dem Jahr 1988 stammt das erste Protokoll einer Sitzung in den Ulmer Zunftstuben. Diese fand am 30.07.1988 statt. Die 15 anwesenden Zünfte besprachen an diesem Abend viele Themen rund um die Fasnet und die Alb-Donau-Region. Hauptthema des Abends war die gemeinsame Darstellung der Narrenzünfte und Musikgruppen in der Alb-Donau-Region. In Zukunft sollte jeweils zwei Wochen vor Fasnetssonntag eine gemeinsame Fasnetsveranstaltung stattfinden. Haupttag ist der Sonntag mit einem Umzug, um der Bevölkerung die Narrenzünfte und Musikgruppen der Alb-Donau-Region vorzustellen und näherzubringen.

An der nächsten Sitzung am 25.10.1988 nahmen Vertreter von 21 Zünften teil. Zum ersten mal wurde die Möglichkeit geboten Bonbons und Konfetti gemeinsam zu bestellen. Es wurde beschlossen einen Fasnetskalender zu planen um die Terminabsprache unter den Vereinen der Regionen zu verbessern. Auch die Kommunikation mit der Presse sollte verbessert werden.
Da die Portokosten für die Einladungen privat getragen wurden, wurde eine "Hutsammlung" durchgeführt. Pro Zunft sollten 0,50 DM gespendet werden. Bisher ist diese Versammlung ein loses Treffen von Zunftmeister, ohne Namen und Regeln. Es gibt die ersten Diskussionen um einen Rahmen mit Regeln und Namen der Versammlung. Das Thema wurde vertagt.
Diverse Veranstaltungen 1989 der Zünfte wurden bekannt gegeben.

Kontakt

Narren der Alb-Donau-Region e.V.

Postfach 1149
88471 Laupheim
Email: info@alb-donau-region.de

1. Vorstand

Gerhard Zoller (FZL Dürnach Hexen e.V.)
Telefon: (0 73 92) 45 94
Email: vorstand@alb-donau-region.de

Über uns

Die Narren der Alb-Donau-Region e.V. (ADR) ist eine Narrenvereinigung in der schwäbisch-alemannischen Fasnet.